Saftiger Citruskuchen

*Enthält aus Überzeugung Spuren von Werbung*

Zutaten:

 

2 Zitronen mit unbehandelter Schale

1 Orange mit unbehandelter Schale

350 g weiche Butter

6 Eier

300 g Zucker

300 g Mehl

100 g Speisestärke

2 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

3 TL Backpulver

 

150 g Puderzucker

 

 

Vorbereitung:

 

Die Zitronen und Orange heiß abwaschen und dann mit einem Sparschäler die Schale abschälen. Hierbei darauf achten, dass nur das Gelbe/Orangene abgeschält wird; die weiße „Haut“ macht den Kuchen bitter. Die Schale wird in ganz feine Streifen geschnitten.

 

Die Zitronen und Orange auspressen. 1/3 des Saftes für den späteren Guss beiseite stellen.

 

Ich verwende übrigens am liebsten Zitronen und Orangen direkt vom spanischen Erzeuger. Die Früchte werden erst nach Bestellung gepflückt und direkt verschickt.

 

Dies hat mehrere Vorteile:

a) der Erzeuger verdient direkt und ohne Zwischenhandel = fairer Handel;

b) das Obst ist wirklich frisch und hält sich länger;

c) das Obst ist unbehandelt und kann vielseitig verwendet werden.

Mehr zu diesem Thema und meinem „Lieblings-Obst-Erzeuger“ NaranjasTradicionales findet ihr bald hier auf www.kathrins-home.de

 

 

 

 

Zubereitung:

 

Die weiche Butter ein kleinen Flocken/Stücken in die Rührschüssel geben, den Zucker und Vanillezucker dazugeben und verrühren, bis eine cremige Masse entstanden ist. Dann das Salz und die Eier dazugeben. Auf höchster Stufe schaumig rühren.

 

Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen und löffelweise der cremigen Butter-Zuckermischung dazugeben. Dann den Zitronen-/Orangensaft dazugeben und so lange rühren, bis eine geschmeidige, homogene Masse entstanden ist.

 

 

Die Backform ggf. fetten und/oder mehlen (je nach Material), den Backofen auf 160°C vorheizen.

 

Ich verwende am liebsten eine gute Silikonform; das erspart mir das einmehlen und die Form muss auch nur hauchdünn gefettet werden.

 

Die Kuchenteigmasse in die Form geben, das Ganze bei 160°C dann ca. 60 Minuten bei Umluft backen. Wenn ich eine Napfkuchenform verwende, setze ich die Form auf die untere Hälfte des Backofen. Die Backzeit kann je nach Ofentyp variieren.

 

Die Stäbchenprobe zeigt, ob der Kuchen fertig ist.

 

Stäbchenprobe: mit einem Holzstäbchen in die höchste Stelle des Kuchens einstechen. Klebt beim Rausziehen kein Teig mehr an dem Stäbchen, ist der Kuchen fertig.

 

Den Kuchen etwas auskühlen lassen und dann aus der Form nehmen; auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

 

Den Zuckerguss mittels Puderzucker und dem restlichen Zitronen-/Orangensaft anrühren und auf dem abkühlten Kuchen verteilen. Fest werden lassen...

 

 

Guten Appetit!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.