Pizza mit Sauerteig

*Werbung durch Markennennung*

Für 2 Personen

 

Teig – Zutaten:

200 g Weizenmehl (550er)

50 g Vollkorn Dinkelmehl

7 g frische Hefe

3 g Roggenvollkorn-Sauerteig (getrocknet, von Dr. Oetker)

125 ml lauwarmes Wasser

15 ml Olivenöl

7 g Salz

10 ml Honig

 

Aufstrich – Zutaten:

½ Becher Saure Sahne

1 EL Olivenöl

1 TL Paprikacreme aus der Tube

mit Flor de Sal, frisch gemahlenem Pfeffer, Piment d`Espelette abschmecken

5 – 6 rosa Pfefferbeeren

 

Belag – Zutaten:

große frische Champignons (in Scheiben geschnitten)

Aoste Walnuss-Salami luftgetrocknet (in dünne Scheiben geschnitten)

2 frische Walnüsse

Mozarella

Rucola

 

 

Vorbereitung:

Für den Pizzateig alle Zutaten verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Ich knete ihn ca 10 Minuten mit dem Knethaken meiner Küchenmaschine. Dann 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

 

In eine größere bemehlte Schüssel geben, Deckel drauf und über Nacht bzw. mindestens 12 h im Kühlschrank ruhen lassen. Der Teig geht noch auf, daher eine nicht zu kleine Schüssel verwenden. Ich habe den Teig auch schon 48 h ruhen lassen.

 

Am Zubereitungstag mindestens ½ Stunde vor dem Pizzabacken aus dem Kühlschrank holen, damit sich der kalte Teig aklimatisieren kann.

 

Den Backofen mit Pizzastein auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen (bei Zubereitung im Grill muss dieser mit Pizzastein auch vorgeheizt werden).

 

Pizzateig teilen, auf zwei Pizzaplatten ausrollen.

 

Mit dem Aufstrich bestreichen, dann Salami- und Champignons-Scheiben darauf verteilen. Mozarella zerrupfen und auf die Pizza geben.

 

Pizzastein etwas bemehlen, dann Pizza darauf geben und ca. 10 – 15 Minuten backen (je nach gewünschten Bräunungsgrad).

 

Herausnehmen und mit gewaschenem Rucola und kleinen Walnuss-Stücken belegen. Sofort servieren. Guten Appetit!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein

Hinweis: Ich verwende "Amazon-Affiliate-Links". Wenn du auf einen dieser Affiliate-Links klickst und ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keine Gebühren oä an. Von dem Geld (zumeist wenige Cent/Produkt) kann ich u.a. die monatl. Hostinggebühren für die Website bezahlen. Vielen Dank!

Achtung: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.