Selbstgemachtes Orangenaroma - 100% Natur

Zutaten:

 

Unbehandelte Orangen und Mandarinen (Bio-Qualität) – mindestens 10 Stück  

 

Man kann natürlich auch unbehandelte Zitronen für ein natürliches Zitronenaroma oder eine Mischung aus allem für ein frisches Zitrusaroma verwenden.

 

 

Zubereitung:

 

Bevor die Orangen und Mandarinen geschält oder ausgepresst werden, schält man sie mit einem Sparschäler. Man muss vorsichtig hauchdünne Schalen abschälen; die weiße Haut macht das Gewürz bitter.

 

Nun die dünnen Schalen auf einem Tablett ausbreiten (sie dürfen nicht übereinander liegen) und am besten auf der Heizung trocknen; es geht aber auch im Backofen bei 50°C Umluft oder einem Dörrautomaten – allerdings kommen hier doch einige Stromkosten auf euch zu. Ich bevorzuge die Heizung, die im Winter sowieso läuft ;).

 

 

Ihr könnt die Schalen nun über mehrere Tage sammeln und trocknen, bis ihr eine kleine Schüssel voll davon habt, die sich dann gut in einem Hochleistungsmixer pulverisieren lässt. Hier verwende hierzu den Kaffeemehl-Aufsatz.

 

Das Orangenaroma (sieht aus wie orangenes Mehl) kann nun in ein sauberes Glas abgefüllt im Kühlschrank aufbewahrt werden oder man trocknet es nochmals auf der Heizung und kann es dann abfüllen und im trockenen Küchenschrank dunkel aufbewahren.

 

Das Aroma ist unbeschreiblich intensiv und eignet sich für Orangen-Milch, Smoothie, Kuchen, Pudding, Quarkspeise, Joghurt, Müsli & Co. Es ist auch ein schönes Geschenk bzw. ein gesunder Gruß aus der Küche.

 

Guten Appetit!

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.