Ochsenaugen - Herzen

Angelehnt an ein Rezept von www.preppie-and-me.de

Zutaten für ca. 6 Herzen:

 

Mürbeteig

100 g Weizenmehl (550er)

½ TL Backpulver

30 g Zucker (ich verwende selbstgemachten „Vanillezucker“, in dem eine ausgekratzte Vanilleschote den Zucker aromatisiert hat)

1 Päckchen Vanillezucker (darauf verzichte ich beim selbstgemachten Zucker)

1 Prise Salz

1 Eigelb

50 g Butter (bei gesalzener Butter kann man Salz oben in der Liste weglassen)

2 TL Milch

 

Marzipancreme

200 g Marzipan zum Backen

1 Eiweiß

1 EL Caramelsirup von Monin

 

 

Für die Füllung nehme ich gerne rote Marmelade ohne Kerne und stäube dann Puderzucker darüber.

 

Zubereitung:

 

Für den Mürbeteig werden alle Zutaten per Hand miteinander verknetet, dann zu einer Kugel geformt und abgedeckt im Kühlschrank gelagert (damit der Teig wieder fest wird)

 

In dieser Zeit kann man das Marzipan in einer Schüssel zerkleinern, dann das Eiweiß und den Sirup darüber geben und mit einem Handrührgerät (mit Rührstäben) zu einer Creme verarbeiten.

 

Diese Creme wird dann in eine Spritztülle mit Stern gefüllt. Man kann auch einen festen Gefrierbeutel verwenden, indem man eine Spitze abschneidet.

 

Der Mürbeteig wird nun auf einer bemehlten Fläche ca. 0,5 cm dünn ausgerollt, auf ein mit Backpapier ausgelegtes kaltes Backblech gelegt.

 

Mit der Spritztülle kann man nun den Rand spritzen – entweder in einem Schwung wie eine Kordel rund herum oder mit kleinen Tupfen wie einen Kranz.

 

Der Backofen wird vorgeheizt auf 200°C, dann auf 180°C runterdrehen und das Backblech auf unterem Drittel in den Ofen schieben. Umluft einschalten und ca 15 Minuten backen.

 

In dieser Zeit die Marmelade etwas umrühren und bereitstellen.

 

Die Gebäckstücke werden gleich nach dem Backen (sie bleiben auf dem Backblech) mit Marmelade gefüllt. Danach noch etwas Puderzucker darüber streuen.

 

Dann auf einem Gitter abkühlen lassen. Die Marmelade wird dann fest und der Puderzucker „schmilzt“ in der roten Marmelade, so daß ein schöner Kontrast entsteht. Guten Appetit!

 

Haltbar für einige Tage in einer luftdicht verschlossenen Dose.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein

Hinweis: Ich verwende "Amazon-Affiliate-Links". Wenn du auf einen dieser Affiliate-Links klickst und ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keine Gebühren oä an. Von dem Geld (zumeist wenige Cent/Produkt) kann ich u.a. die monatl. Hostinggebühren für die Website bezahlen. Vielen Dank!

Achtung: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.