Friesenwinterzauber

*Werbung / Rezensionsexemplar*

Roman von Tanja Janz, erschienen 21. September 2021 im HarperCollins, 320 Seiten, Paperback / Taschenbuch, ISBN 978-3749901562

 

 

„Er blickte von seiner Arbeit auf, als er sie und den Hund bemerkte. „Moin, junge Frau mit Hund!“, sagte er freundlich, wischte sich die Hände an einem Tuch ab und kam auf sie zu. „Womit kann ich dienen?“ (Auszug S. 66/67)

 

Willkommen in St. Peter-Ording, in welchem uns die deutsche Autorin Tanja Janz erneut begrüßt. In dem wunderschön gestalteten Buch – mit Glitzerschnee-Cover! - lädt uns die Geschichte rund um Isabel ein, sich weg zu träumen und sich von der Geschichte fangen zu lassen... dabei ist diese eigentlich einfach und bekannt gestrickt: junge Frau reist aus (Liebes-) Kummer von Bayern gen Norden, findet dort Anschluss in einer netten Familien-/Dorfgemeinschaft, verliebt sich in Land & Mann und bleibt.

 

Aber es ist die Art, wie Tanja Janz die Worte wählt, so daß deren Geschichten immer wieder ein kleiner Erholungsurlaub sind: sie wählt viele Superlative, schreibt haarscharf zwischen Kitsch und bildhafter Romantik und erschafft durch ihre genaue Beschreibung der Umgebung bzw. Situation Bilder vor dem inneren Auge, die einem oftmals bekannt vorkommen. So lässt sie ein Stück Kandis in den Tee „plumpsen“, nicht fallen (hört ihr das dumpfe `Plopp`?) oder es wird der Waffelteig nicht in einer Schüssel, sondern in einem Eimer transportiert – sofort hat man eine große Menge Waffeln im Sinn, oder? Es sind diese scheinbar unwichtigen Kleinigkeiten, die den lesenswerten Schreibstil von Tanja Janz ausmachen. Ihr merkt, ich mag das, obwohl die Geschichte an sich ersetzbar und trivial ist. Aber manchmal braucht man genau diese Art von Lesestoff, um aus dem Alltag zu entfliehen... daher ist der „Friesenwinterzauber“ auf jeden Fall eine wärmste Empfehlung wert!

 

Passend zur Alltagsflucht findet man abschließend auch noch Rezepte wie „Frau Frerichs Beschwipster Schneemann“ oder die besagten „Frau Osterfelds Buttermilchwaffeln mit selbst gemachtem Apfelmus“ - gute Appetit und bloß nicht auf die Seiten kleckern :-)

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein

Hinweis: Ich verwende "Amazon-Affiliate-Links". Wenn du auf einen dieser Affiliate-Links klickst und ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keine Gebühren oä an. Von dem Geld (zumeist wenige Cent/Produkt) kann ich u.a. die monatl. Hostinggebühren für die Website bezahlen. Vielen Dank!

Achtung: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.