Saftige Zimtschnecken mit Zwetschgen

Zutaten:

 

400 g Weizenmehl

1 Päckchen Trockenhefe

60 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

70 g weiche Butter

1 Ei

160 Milch

 

100 g Zwetschgenmus

500 g entkernte, kleingeschnittene Zwetschgen

 

2 TL Zimt

50 g Zucker

 

 

100 g Puderzucker und etwas Wasser für den Guss

 

Zubereitung:

 

Zuerst den Hefeteig vorbereiten - hierzu alle Zutaten in eine Rührschüssel geben. Die Butter in feine Scheiben schneiden und zusammen mit dem Ei ein wenig im Mehl verrühren, bevor der Knethakten der Küchenmaschine eingesetzt und die Maschine angeschaltet wird. Langsam verkneten, bis der Teig eine weiche, samtige Konsistenz hat. Er löst sich dann vom Schüsselrand und formt sich selbst zu einem Teigball.

 

Den Teig abdecken und ca. 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen (gerne auch Backofen, 50 °C, Ober-/Unterhitze).

 

In dieser Zeit kann man die Zwetschgen entsteinen/entkernen und kleinschneiden.

 

Der Teig ist nach 1 Stunde aufgegangen und schön samtig weich. 

 

Am besten auf einer Silikon-Backmatte etwas Mehl ausstreuen und den Teig dann noch mal kurz durchkneten, dann zu einem Rechteck ausrollen bzw. ich "schiebe" den Teig immer mit den Händen in Form, damit die Luft nicht aus dem Teig gedrückt wird. So geht er dann luftiger auf.

 

Auf die rechteckige Teigplatte kommt dann Zimt & Zucker, das Zwetschgenmus und die kleingeschnittenen Zwetschgen.

 

Dann mit Hilfe der Silikonmatte das Teigrechteck der Länge nach aufrollen und mit einem scharfen Messer vorsichtig in ca. 2 cm breite Stücke schneiden.

 

Diese Stücke dann auf ein mit Backpapier vorbereitetes Blech mit hohem Rand bzw. einer Springbackform (gefettet & gemehlt oder mit Backpapier) legen.

 

Den Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. 

 

Das Blech auf die untere Schiene einschieben. Backzeit ca. 40 - 50 Minuten. Wer die Teigschnecken etwas knuspriger haben möchte, schiebt das Blech in den letzten 10 Minuten auf die mittlere Schiene und stelle für die Restzeit Umluft ein.

 

Auskühlen lassen.

 

Dann Puderzucker mit etwas Wasser zu einem cremigen Guss verrühren und die Zimtschnecken damit bestreichen oder beträufeln.

 

 

Guten Appetit!

 

 

 

Ein Tipp:

 

Ich möchte sie nicht mehr missen - meine Backblech-Auflage! Ob zum Ausrollen, Teig kneten oder sauberen Verarbeiten von Teig... diese Matte ist seit langem im Einsatz und sieht aus wie neu! Einfach nur mit heißem Wasser abwischen und schon ist sie wieder einsatzfähig...

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.