Weihnachtsreise zum Nordlicht

*Werbung / Rezensionsexemplar*

Roman von Sarah Morgan, Übersetzung Sarah Heidelberger, erschienen am 27. September 2022 im HarperCollins Verlag, Paperback / Taschenbuch, 400 Seiten, ISBN 978-3365000014

 

Hier könnt ihr den Roman kaufen

 

„Das Gefühlskaleidoskop in ihrem Inneren spiegelte den farbenfrohen Wirbel des Lichts wider, der den Himmel über ihr durchzog. Hier, im schwedischen Teil von Lappland, nördlich des Polarkreises, waren die Nordlichter dank der klaren, sauberen Luft und der wolkenlosen Winternächte regelmäßig zu sehen.“ (Auszug S. 7)

 

Weihnachten, Nordlicht, Schnee, Weihnachtsmann, Schlittenfahrt mit heißem Kakao und Kinderlachen... all das bietet der neuste Roman von Sarah Morgan und ist somit der perfekte Wohlfühlroman für kuschelige Adventsabende.

 

Aber hinter dem stimmungsvoll gestalteten Cover steckt mehr. Es warten 4 Beziehungsgeschichten auf die Leserschaft: Tante Robyn hat Angst vor dem Besuch ihrer Nichte, da sie zu der Familie seit vielen Jahren keinen Kontakt mehr hat; zwischen den besten Freundinnen Christy und Alix stehen seit Christys Hochzeit negative Gefühle; Christy geht in ihrer Mutterrolle zu Holly so sehr auf, daß die Ehe von Seb und ihr auf der Strecke bleibt; und Alix muss die Reise nach Lappland mit dem ihr verhassten Zac verbringen... genug Konflikte also für ein unterhaltsames Lesevergnügen.

 

Und dank der bildhaften, emotionalen Sprache der Autorin, die aber auch vor tiefgründigen Passagen nicht zurückschreckt, dazu eine gelungene Übersetzung und der wunderbaren Kulisse Lapplands liest sich das Buch in einem Rutsch weg. Es hat mir eine wirklich schöne Auszeit gebracht und gerne würde ich wissen, wie es mit der Familie bzw den Freunden so weitergeht...

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein

Hinweis: Ich verwende "Amazon-Affiliate-Links". Wenn du auf einen dieser Affiliate-Links klickst und ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keine Gebühren oä an. Von dem Geld (zumeist wenige Cent/Produkt) kann ich u.a. die monatl. Hostinggebühren für die Website bezahlen. Vielen Dank!

Achtung: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.