Leckeres Laugenbrot

Zutaten:

 

500 g Mehl

300 ml lauwarmes Wasser

1 Päckchen Trockenhefe

1 TL Zucker/Honig

1 ½ TL Salz (gehäuft)

 

Für die Lauge:

 

1 Liter Wasser

50 g Natron

 

Mohn / grobkörniges Salz / Sesam nach Belieben

 

 

Zubereitung:

 

Die Trockenhefe wird mit dem Zucker/Honig und dem lauwarmen Wasser in der Knetschüssel verrührt.

 

Das Mehl mit dem Salz mischen.

 

Mit dem Knethaken dann das Mehl untermischen und ca. 10 Minuten lang kneten.

 

 

Der Teig kommt dann in eine große, gefettete Schüssel mit Deckel und darf über Nacht im Kühlschrank ruhen.

 

 

Morgens zeitig aus dem Kühlschrank rausnehmen und mind. 1 Stunde bei Zimmertemperatur stehen lassen, damit der Teig „erwachen“ kann.

 

 

 

Dann den Teig in die gewünschte Form bringen. Abgedeckt noch ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

 

Tipp: Ich verwende entweder eine längliche Brotform bzw. Stangenbrotform oder aber – wie hier auf den Bildern zu sehen – eine Napfkuchenform; diese Form entsprechend fetten bzw. mit Backpapier auslegen. Nach Bedarf mit Mohn/Sesam/Salz ausstreuen.

 

Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

 

In einem breiten Topf 1 Liter Wasser zum Kochen bringen, 50 g Natron dazugeben.

 

Vorsichtig den geformten Hefeteig für ca. 20 Sekunden in die kochende Natronlauge legen. Achtung heiß! Daher am besten mit Küchenhandschuhen arbeiten.

 

Den Teigling untertauchen, damit alles mit Lauge bedeckt ist. Dann mit einem oder zwei Pfannenwendern rausnehmen und auf das Backblech bzw. in die Backform legen.

 

Ab in den Ofen damit :-)

 

Backzeit ca. 30 – 35 Minuten (hängt von der Brotform und der Backofenstärke ab).

 

 

Etwas abkühlen lassen... und dann „guten Appetit“!

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.