Pfannenpizza - ohne Backofen knuspig lecker!

Zutaten:

 

1 rote Zwiebel

1 TL Zucker

6 große Champignons

4 Scheiben Schwarzwälder Schinken

1 kleiner Camembert

1 Ei

4 EL stückige Tomatensauce

Bratfett / Olivenöl

beschichtete Pfanne mit Deckel

 

Overnight-Pizzateig

 

 

Zubereitung:

 

Die rote Zwiebel in dicke Scheiben schneiden und anbraten. Dann den Zucker darüber geben und kurz karamellisieren. Aus der Pfanne auf einem Teller für die weitere Verarbeitung bereitlegen.

 

Champignons putzen, in dicke Scheiben schneiden und anbraten. Dann ebenfalls beiseite legen.

 

Schinken und Camembert in Streifen schneiden und beiseite legen.

Den frischen Overnight-Pizzateig (Rezept dazu gibt es hier) auf die runde Größe des Pfannenbodens auseinanderziehen. Olivenöl in der beschichteten Pfanne erhitzen, Temperatur auf die Hälfte reduzieren (mittlere Hitze oder gar noch weniger – je nach Herdart), den Teig hineinlegen. Pfanne mit Deckel verschließen. Nach wenigen Minuten mit einem Pfannenwender die Bräune der Bodenkruste kontrollieren und wenn die gewünschte Bräune erreicht ist, den Teig wenden.

 

 

Nun kommen alle Zutaten auf den Boden: beginnend mit der Tomatensauce einfach nach Wunsch belegen (siehe Foto oben) - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Dann wird die Pfanne wieder mit dem Deckel verschlossen und der Herd auf die minimalste Stufe heruntergedreht.

 

Wenn der Boden schön knusprigbraun ist und das Ei die gewünschte Konsistenz hat, ist die Pfannenpizza fertig. Der ganze Bratvorgang dauert bei mir ca. 10 – 15 Minuten (hängt aber von der Dicke des Teigs, dem Belag und natürlich dem Herd ab).

 

Guten Appetit!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.