Saftiger Pfirsichkuchen auf dem Blech

... klappt aber auch wunderbar mit Zwetschgen oder Äpfeln ;) - Rezeptvariante (auch ohne Vollkorn) gibt es hier ebenfalls!

Zutaten

 

Teig:

400 g Vollkornmehl (Weizen oder Dinkel)

50 g gemahlene Haselnüsse

1 Päckchen Trockenhefe

70 g Rohrzucker

1 Päckchen Vanillezucker bzw. Mark einer Vanillestange

1 Ei

1 Prise Salz

60 g weiche Butter

160 ml Milch

 

 

Belag:

 

1 kg reife Pfirsiche (ich liebe die Plattpfirsiche aufgrund ihres Aromas)

 

 

Streusel:

 

60 g flüssige Butter

60 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Zimt (nach Belieben auch mehr)

120 g gemahlene Haselnüsse

30 g Vollkornmehl

 

 

Zubereitung:

 

Milch leicht anwärmen und dann zu der Trockenhefe und dem Zucker geben. Etwas stehen lassen – in dieser Zeit kann man gut die restlichen Zutaten abwiegen und bereitstellen.

 

Mit dem Knethaken der Küchenmaschine die Hefemischung umrühren und während des Rührens/Knetens die Butter, das Ei, die gemahlenen Haselnüsse, den Vanillezucker bzw. das Vanillemark, das Salz und das Vollkornmehl hinzugeben. Der Teig hat die richtige Konsistenz, wenn sich der Teig von der Schüssel löst.

 

Mindestens 10 Minuten kneten (lassen). Der Teig wird erst durch das lange kneten richtig fluffig beim Backen.

 

An einem warmen Ort mind. 45 Minuten gehen lassen, bis sich der Teig deutlich vergrößert hat. Bitte abdecken und Zugluft vermeiden.

 

Die Pfirsiche waschen – nicht schälen! - und in Schnitze schneiden.

 

Für die Streusel wird die flüssige Butter (nicht stark erhitzen) mit dem Zucker, Vanillezucker, Zimt vermengt und dann die Haselnüsse und das Mehl untergearbeitet, bis ein krümeliger Teig entsteht.

 

Den Hefeteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ausrollen bzw. in die richtige Größe drücken. Dann Reihe für Reihe mit den Pfirsischschnitzen belegen.

 

Den krümeligen Streuselteig mit den Händen kleinkrümeln und über den Kuchen streuen.

 

Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

 

Den Blechkuchen ca. 45 Minuten backen. Je nach Saftigkeit der Pfirsiche noch ein paar Minuten zugeben; mit der Stäbchenprobe sieht man, ob der Kuchen aus dem Ofen kann. Dafür eignet sich gut ein Zahnstocher, mit dem man mehrmals mitten in den Kuchen sticht – wenn kein Teig kleben bleibt, ist der Kuchen fertig gebacken.

 

Abkühlen lassen und mit Sahne und/oder Vanilleeis servieren. Guten Appetit!

 

Eine Rezeptvariante für alle, die keine Pfirsiche oder Vollkorn mögen:

 

Man kann den Blechkuchen natürlich auch mit Äpfeln oder Zwetschgen belegen. Für den Zwetschgenkuchen lasse ich die gemahlenen Haselnüsse im Teig weg und ersetze sie in den Streuseln ebenfalls - durch unser Lieblingsmüsli ;) So gibt es knusprige Streusel auf dem Kuchen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kathrin Nievelstein - Hinweis: Bei allen Berichten handelt es sich um die subjektive Meinung der Autorin. Diese stellen keine objektive Berichterstattung dar. Daher ohne Gewähr.